Wettkampftag
 
Die Seite ist noch im Aufbau!

Training allein ist nicht alles!
Ein Wettkampftag im Judo!
 
Um Judo richtig zu erlernen muss man natürlich seine Kräfte auch außerhalb des Trainings und mit anderen Partnern testen und vergleichen, dafür gibt es im Judo den Shobu (Wettkampf).
 
Um an einem Turnier teilnehmen zu dürfen, muss man erst mal viel trainieren und 2 Gürtelprüfungen ablegen, weil kämpfen darf man erst mit dem Kirro-Obi (gelber Gürtel). Es gibt im Judo der Fairness wegen verschiedene Alters- und Gewichtsklassen. 

Aber jetzt zum Wettkampf d.H. wir müssen ja
erstmal hinkommen, meistens fahren wir mit Autos zu den Wettkämpfen, aber manchmal, was uns am meisten Spaß macht mit dem Zug.
Wenn wir in der Wettkampfhalle angekommen sind steigt die Anspannung.
 
 
Photo 1 (Halle mit Matten)
 
 
In der Halle treffen sich erstmal die Vereine und stellt die Teilnehmerzahl fest, danach wird die Startgebührt für die Teilnehmer bezahlt. Danach kann die erste Hürde, der Kampf mit der Waage, genommen werden. Habe ich mein Gewicht oder muss ich noch mal laufen, um die paar Gramm die zu viel sind noch schnell abzuschwitzen, oder muss ich eine
Gewichtsklasse höher starten. Wenn das Gewicht passt, geht’s ans Aufwärmen laufen, dehnen, ein paar Würfe einmal richtig schwitzen.
 
 
Photo 2 (Aufwärmen)
 
 
Jetzt fängt das Turnier an, alle Judokas stellen sich um die Tatami (Judomatte) auf und begrüßen sich durch Ritsu-Rei (Gruß im Stand).
 

 
Aufstellung vor dem Angrüßen
 
Nach dem Angrüßen fangen die ersten Kämpfe an und der Trainer wird los geschickt nach den Wettkampflisten zugucken, dann wird er ausgequetscht wo kämpfe ich , wie viel sind in meiner Gewichtsklasse , welches System wird
gekämpft und wann bin ich dran. Wenn das geklärt ist platzieren wir uns an den Matten und schauen uns die ersten Kämpfe an, vor allem die der eigenen Gewichtsklasse werden interessiert beobachtet!
 
 

 
Kampfbild
 
Wenn man selbst kämpft sitzt der Trainer an der Matte, feuert einen an, schreit einen an und gibt taktische Tipps, vor allem steht er bei manchen
Kämpfen kurz vorm Herzinfarkt und bekommt graue Haare.
 
 
Photo 5 (Trainer)
 
 
 
Nach etwa 7 Stunden ist das Turnier zu Ende, jetzt kommt mit das schönste, wenn man gewonnen hat, die Siegerehrung. Natürlich klatschen wir auch wenn wir verloren haben, im Judo geht es eben sehr fair zu.
 
 
Siegerehrung
 
 
Wie heißt es so schön nach dem Turnier ist vor dem Turnier, also geht es dann erstmal wieder ins Training und die Fehler die man auf dem Turnier gemacht hat ausbügeln und das gute so trainieren das es noch besser wird und die
Trainer haben wieder neue Techniken entdeckt die sie uns gleich eintrichtern wollen, außerdem müssen wir ja noch für die nächst Prüfung üben.
 
 
 
 
 
 
  Homepage 53445 Besucher Stand 24.01.2016  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=